Menschen mit einem Körpergewicht von über 100 kg genauso wie Personen, die mehr als 190 cm messen, haben nicht selten Schwierigkeiten, den passenden Bürostuhl zu finden. Dieser Personenkreis benötigt XXL-Bürostühle, die besonderen Anforderungen standhalten. Wenn Du auf der Suche nach einem solchen Bürostuhl bist, solltest Du Deinen Fokus vor allem auf Belastbarkeit, Sitzhöhe, Stuhlrollen, Sitzdauer und Material des Stuhls legen.

Falsches Sitzen kann krank machen

Klar, der Mensch ist einfach nicht zum täglichen stundenlangen Sitzen gemacht – wer sitzt schon immer richtig im Büro oder Home Office. Spätestens wenn der Rücken hartnäckig schmerzt und/oder eine Schweregefühl in den Beinen auftritt, drängt sich die Frage auf, ob dies als Alarmzeichen des Körpers zu verstehen ist. Keine Frage: Falsches Sitzen über große Zeiträume führt zu ernsthaften Erkrankungen nicht nur des Muskel-Skelett-Apparats und der Beinvenen, sondern auch des Herzkreislaufsystems. Doch auch dass Risiko an Diabetes Typ 2 wie auch an Krebs zu erkranken, nimmt signifikant zu.

Apropos Gewicht: Zu langes Sitzen leistet einem niedrigen Kalorienverbrauch Vorschub – Herz-Kreislaufsystem und Stoffwechsel laufen auf Sparflamme. Höchste Zeit, diesen Zustand nachhaltig zu ändern: Was also tun – aufrechte Körperhaltung und ausreichend Bewegung sind extrem wichtig, sie belasten Deinen Rücken am wenigsten. Wer aufrecht sitzt und sich nicht in eine sogenannte „Lümmelposition“ begibt, der minimiert den Druck auf seine Bandscheiben.

Wenn auch die aufrechte Körperhaltung Deinen Rücken am wenigsten belastet, so solltest Du jedoch nicht über den ganzen Tag in einer solch starren Position verharren. Du tust Deinem Rücken viel Gutes, wenn Du Dich möglichst viel bewegst, also deine Sitzposition so oft wie möglich wechselst. Die gute Nachricht: Gelegentlich darfst Du sogar „lümmeln“ – aber bitte nicht zu lange! Unerlässlich ist hierbei insbesondere die Relation von Schreibtisch zu Stuhl sowie zur Körpergröße desjenigen, welcher auf letzterem Platz nimmt.

Darüber hinaus sollte ein guter Bürostuhl auf jeden Fall höhenverstellbar sein und über flexible Armlehnen sowie eine Wippfunktion verfügen. Auf diese Weise lassen sich Bandscheiben und Gelenke entlasten. Wer also gerade heute bei wachsendem Home Office viel Zeit vor dem Computer verbringt und sich infolgedessen wenig bewegt, der benötigt einen ergonomischen Schreibtischstuhl. Mit dem richtigen Stuhl wirst Du nicht nur weniger Schmerzen haben, sondern auch spürbar positive Energie gewinnen – bessere Laune und auch weniger Stress inklusive.

Worauf schwere Menschen ihren Fokus richten sollten

Dein neuer Bürostuhl sollte nicht nur stabil sein, sondern dabei natürlich auch allen ergonomischen Erfordernissen gerecht werden, damit Du in Zukunft bequem und sicher sitzen kannst. Nicht wenige Bürostühle sind lediglich bis etwa 130 kg Tragkraft ausgelegt – Du benötigst jedoch einen Bürostuhl mit höherer Tragkraft. Bürostühle, die bis 150 kg belastbar sind, findest Du gar nicht mal so selten. Das bedeutet auch, dass sich die Suche nach einem solchen Exemplar als nicht überaus schwierig gestalten dürfte.

Bei Bürostühlen mit bis zu 180 kg Belastbarkeit wird die Luft hingegen schon dünner, die Angebote also übersichtlicher. Und bei einem Bürostuhl, der einen Menschen mit einem Gesicht von 200 kg + X sicher tragen soll, wird‘s extrem schwer, ein seriöses und dazu bezahlbares Angebot zu finden. Bei einem sogenannten Schwerlast-Bürostuhl gilt es, folgende Kriterien in den Fokus zu nehmen: breite und auch tiefe Sitzfläche mit dickem Polster, dazu breite und hohe Rückenlehne, außerdem stabiles Fußkreuz mit einer starken Gasdruckfeder.

Das Gewicht sollte bei einem Bürostuhl bis 150 kg etwa 15 kg, bei einem Modell bis 180 kg hingegen ca. 20 kg betragen. Wie auch immer – selbstverständlich sind Schwerlast-Bürostühle in der Regel kostenintensiver als normale Bürostühle. Dies ist nicht verwunderlich, müssen erstere doch entsprechend robuster konstruiert und gebaut werden, weshalb in der Folge mehr Material und auch mehr Technik notwendig ist.

Worauf große Menschen ihren Fokus richten sollten

Auch große Menschen müssen in der Regel relativ lange suchen, bis sie das passende Modell gefunden haben, auf dem sie so sitzen können, dass keine Schäden an Wirbelsäule und Knie entstehen. Bei nahezu jedem Bürostuhl sind Rückenlehne und Sitzhöhe zwar stufenlos einstellbar, doch für große Personen sind diese Höhen zumeist nicht ausreichend. Außerdem ist die maximale Sitztiefe ergonomisch für große Menschen nicht vorgesehen.

Um den richtigen Bürostuhl für große Menschen zu finden, solltest Du Dein Augenmerk auf Sitzhöhe, Sitztiefe und natürlich die Rückenlehne legen. Besondere Bedeutung kommt dabei der Rückenlehne zu – sie muss hoch genug sein, um den Rücken optimal stützen zu können. Für große Menschen erscheinen daher Stühle mit Extra-Nackenstützen geradezu ideal. Beim Kauf eines Drehstuhls sollten große Menschen insbesondere auf eine extra hoch einstellbare Sitzhöhe achten.

Bei durchschnittlichen Stühlen betragen Sitzhöhen etwa 55 Zentimeter. Wer überdurchschnittlich groß ist, vermag bei einer solchen Höhe nicht, die Oberschenkel auf der Sitzfläche abzulegen, sodass das Gewicht Deiner Beine auf den Knien liegt. Dies führt auf Dauer zu spezifischen Schäden in den Gelenken sowie Blutgefäßen. Deshalb erscheint für große Menschen eine Sitzhöhe von bis zu etwa 65 Zentimetern unumgänglich. Doch höher sollte die Sitzhöhe keinesfalls sein, da der Bürodrehstuhl sonst möglicherweise kippen könnte.

Bei noch höherer Sitzhöhe muss dann auf Rollen beim Bürostuhl verzichtet werden – nur so lässt sich Standfestigkeit sicherstellen beziehungsweise Kippgefahr vermeiden. Darüber hinaus ist die Sitztiefe für das ergonomische und auch bequeme Sitzen entscheidend. Bei Menschen mit langen Oberschenkeln wird bei zu geringer Tiefe der Druck während des Sitzens nicht gleichmäßig verteilt. In der Folge kann es in den Blutgefäßen zu schmerzhaften Stauungen kommen. Deshalb sollte auf jeden Fall besonders Augenmerk darauf gelegt werden, dass der Sitz problemlos nach vorn verschiebbar ist.

Finanzierung durch den Arbeitgeber

Von besonderem Interesse ist natürlich auch die Finanzierungsfrage: Muss der Arbeitgeber Spezialmöbel für Übergewichtige, insbesondere einen speziellen Bürostuhl, zur Verfügung stellen? Die gute Nachricht vorweg: Wer etwas schwerer ist, muss nicht auf geeignete Arbeitsmittel verzichten. Dies betrifft auch einen Schreibtischstuhl, welcher überdurchschnittlich stabil konstruiert ist. Gemäß deutschem Arbeitsschutzgesetz ist der Arbeitgeber nämlich verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung für seine Mitarbeiter durchzuführen.

Dies bedeutet, dass jeder Arbeitnehmer tatsächlich Arbeitsmittel erhalten muss, welche seine Sicherheit gewährleisten. Diese Regel gilt auch für übergewichtige beziehungsweise adipöse Mitarbeiter. Sie müssen sich nicht an den Mehrkosten beteiligen – auch nicht anteilsmäßig. Wenn du also zu dem betroffenen Personenkreis gehörst, solltest Du Dich nicht scheuen, Deinen Arbeitgeber um den entsprechenden Bürostuhl zu bitten.

Empfehlenswerte Marken

Welche Marken erscheinen besonders empfehlenswert? Zuerst einmal vorweg: Bei allen Bürostühlen ist die Tragkraft angegeben – Du findest sie im Datenblatt des Herstellers. Allein schon aus dieser Information lassen sich zwei wichtige Kaufaspekte ableiten. Ist der Wert in puncto Tragkraft eines Bürostuhls hoch, so kann dies bereits einen Anhaltspunkt hinsichtlich der Qualität geben: Mit zunehmender Auslegung steigt die Stabilität des Modells.

Selbstverständlich ist bei Markenherstellern von höheren Standards in der Laborprüfung auszugehen als bei jenen Herstellern, deren Modelle extrem auf Preis-Leistung getrimmt sind. Markenmodelle so renommierter und absolut empfehlenswerter Hersteller wie sedus, hjh OFFICE, interstuhl, WAGNER oder LÖFFLER leisten in der Regel ohnehin schon eine hohe Tragkraft – ohne, dass deren Bürostühle explizit für schwergewichtige Menschen konzipiert worden sind. Die Belastbarkeitsangabe stellt für schwere Menschen mit mehr als 100 kg Körpergewicht eine gute Hilfestellung dar, um einen bequemen und gleichzeitig stabilen XXL Schreibtischstuhl zu finden.

Normalerweise kannst Du dieser Angabe der Maximalbelastung vertrauen – von einer hohen Stabilität kannst Du ab etwa 150 kg ausgehen. Nur wenige Hersteller bieten überhaupt Schwerlast-Bürostühle bis zur Marke von 200 kg an. Positiv hervorzuheben ist hjh OFFICE mit dem XXL Instructor. Auch die Marke SIHOO ist besonders zu empfehlen – deren ergonomischer Schreibtischstuhl besticht durch ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis. Weitere Marken, die Du unbedingt ins Kalkül ziehen solltest, sind INTEY, SONGMICS und Wolmics.

Ich persönlich habe mich für einen Bürostuhl der Marke „hjh“ entschieden, genauer gesagt für den „XXL Extender“. Es handelt dabei nicht speziell um einen ergonomischen Schreibtischstuhl, er eignet sich allerdings für große Menschen. Er stand zunächst in der Firma und nun in den eigenen vier Wänden, seit ich wegen Corona im Homeoffice bin. Bisher bin ich sehr zufrieden. Nichts knarzt und ich sitze sehr gut darauf.

Meine Empfehlungen

Nachfolgend einige Bürstühle für schwere Menschen, die bei meiner Suche nach einem Schreibtischstuhl in die engere Auswahl gekommen sind:

Keine Produkte gefunden.

Welcher Schreibtischstuhl ist nun der richtige?

Wenn Du ein hohes Körpergewicht aufweist und/oder von großer Statur bist, dann entscheidest Du Dich am besten für einen Bürostuhl XXL. Dann bist Du auf der „sicheren“ Seite und kannst beruhigt Sitzkomfort UND Stabilität genießen – Dein Arbeitsalltag wird wesentlich erleichtert. Große Menschen benötigen einen Schreibtischstuhl mit vergleichsweise hoher Rückenlehne, an die sie den Kopf anlehnen können. Alternativ sollte die Lehne wenigstens in Schulterhöhe enden und eine Kopfstütze besitzen – so lässt sich etwaigen Nacken- und Rückenschmerzen vorbeugen.

Schwerlaststühle sind so konzipiert, dass sie einer größeren Belastung standhalten. Es sind bestimmte Kriterien, die Bürostühle im XXL-Format auszeichnen. Dazu gehören vor allem verstärkte Mechaniken, große Sitzflächen für optimalen Sitzkomfort, hohe Belastbarkeit (bis zu 220 kg), einfache Bedienbarkeit und individuelle Justierung, strapazierfähige Materialien, verschiedene ansprechende Designs und Farben. Letztere werten Büro und Home Office natürlich auch visuell auf und machen Dein Leben so nicht nur sicherer, sondern auch leichter.

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat